Fliesen und Badezimmer Planung im Neubau

Ein Highlight im Hausbau und gleichzeitig die vermutlich größte Herausforderung im Innenausbau ist die Auswahl der Fliesen und die Badezimmerplanung. Denn Fliesen sind kein Bereich der bei  „Nichtgefallen“ oder „Sattsehen“ mal so eben getauscht wird.

Für unseren Hausbau haben wir eigentlich alles selbst geplant und sind extrem gut vorbereitet in jeden Planungsgespräch gegangen. Aber bei dem Thema Fliesen haben wir uns sehr schwer getan. Die Vorstellungskraft – welche Fliesen in welcher Form, Farbe, Struktur auf Boden, Wand und Ablage, sich wie optisch bei welchen Lichtverhältnissen auswirken und das nur bei Betrachten des Grundrisses und später im Rohbau Zustand – fehlte uns definitiv.

Kein (kostenfreies) Planungsprogramm lässt sich einfach und realistisch genug bedienen um eine aussagekräftige Auswahl zu treffen, zumindest haben wir keines gefunden. Noch schwieriger wird es in der Planung und Vorstellungskraft, wenn das Badezimmer schräge Wände haben wird.

Hinzu kommt eine mangelnde Vorstellungskraft zu den Mehrkosten:

Badezimmerplanung ohne Dachschrägen Visualisierung

  • Fliesen Mehrpreis (zusätzlich zu den Inklusiv Leistungen)
  • Aufpreis für das Verlegen von Formaten, die von den Standardgrößen (im Hausbauvertrag definiert) abweichen
  • Sockelleisten
  • Sonderwünsche
  • Abschlussschienen
  • Fugenfarbe
  • Übergangschienen (unter den Türen)
  • Fensterbänke (falls vom Standard abweichend)
  • Türzargen
  • Mosaik, Bordüre
  • Professionelle Planung durch Fachhandel

Mehrkosten für Fliesen werden schnell 4 stellig, 2000 Euro Zusatzkosten für die größeren Formate und das Verlegen der größeren Fliesen kommen schnell zusammen und sollten in die Hausbau Kosten eingeplant werden.

Zu beachten bei der Planung

Bad/WC Bereich

  • Welche Wände wie hoch fliesen?
  • Welches Fliesenformat?
  • Welche Fugenfarbe passt am besten?
  • Wie hoch um die Badewanne fliesen?
  • Was passiert bei den Schrägen, diese auch fliesen oder nicht?
  • Welche Fliesen auf den Ablagenflächen?
  • Soll die Dusche gefliest werden oder lieber eine Duschwanne?
  • Sind die Fliesen pflegeleicht oder eher Kalk anfällig?
  • Welche Verlege Richtung (Wand und Boden)?
  • Boden – passt der farbliche Übergang zum Flur (oder anderen angrenzenden Räumen)?
  • Ist die Fliesenfarbe passend zu vorhandenen Badmöbeln bzw. passend zu den neu ausgewählten Badmöbeln?
  • Soll es Sockelleisten geben?
  • Welches Verlegemuster: 1/3 oder 1/2, Schachbrett, Diagonal oder gerade?
  • Badezimmerplanung ohne Dachschrägen Visualisierung

Nachdem uns die Gewerke Liste vorlag, konnten wir Kontakt zum zuständigen Fliesenleger aufnehmen. Von diesem erhielten wird die Info, dass er nicht für uns visualisierten wird, aber zumindest erhielten wir dann eine Liste der Fachhandelspartner, wo wir die Fliesen beziehen können. Und so landeten wir bei Harry´s Fliesenmarkt. Dort wurde für 200,00 Euro das Bad gezeichnet und und nach unseren Wünschen grafisch aufbereitet. Die Fliesen mussten durch uns im Vorfeld in der Ausstellung ausgewählt werden.

Die 200,00 Euro werden prozentual erstattet. Kauft der Fliesenleger für mindestens 2000,00 Euro ein, sogar zu 100%. Eine lohnende Investition, auch um mit dem Fliesenleger vor Ort, alles andere festlegen zu können. Und die 2000,00 Euro kommen sehr schnell zusammen, selbst wenn man nur wenig über die 20 €/qm hinausgeht, die meist im Hausbauvertrag bzw. in der Bauleistungsbeschreibung inklusive sind. Denn größere Formate als vorgegeben kosten im Verlegen durch den Fliesenleger extra.

Badezimmerplanung ohne Dachschrägen Visualisierung

Planung ohne Dachschrägen (Stadtvilla, Bungalow oder Erdgeschoss)

So sieht eine Visualisierung dann aus. Nach dem ersten Gespräch hatte die Dame von Harry´s Fliesenmarkt unsere Dachschrägen nicht berücksichtigt, daher können wir euch hiervon auch ein Beispiel zeigen ?

Schreibe einen Kommentar